Metall – Druckguss

Druckguss ist ein Fertigungsprozess zur Herstellung von genau bemessenen, scharfkantigen Metallteilen mit glatter oder strukturierter Oberfläche. Bei diesem Verfahren wird geschmolzenes Metall unter hohem Druck in wiederverwendbare Metallformen gepresst. Das Verfahren wird oft als der kürzeste Weg vom Rohmaterial zum fertigen Produkt beschrieben. Der Begriff „Druckguss“ wird auch verwendet, um das fertige Teil zu beschreiben.

Vorteile für den Kunden

Druckguss ist ein effizientes, wirtschaftliches Verfahren, das eine breitere Palette an Formen und Komponenten bietet als jede andere Fertigungstechnik. Die Teile haben eine lange Lebensdauer und können so gestaltet werden, dass sie den optischen Reiz des umgebenden Teils ergänzen. Sie können ein Druckgussteil maschinell bearbeiten, um engere Toleranzen zu erreichen oder Merkmale auf dem Teil zu erzeugen, die nicht im Druckgussverfahren hergestellt werden können.

High-Speed-Produktion

Komplexe Formen innerhalb engerer Toleranzen als bei vielen anderen Massenproduktionsverfahren. Es sind nur wenige oder gar keine Bearbeitungen erforderlich und es können Tausende identischer Gussteile hergestellt werden, bevor zusätzliche Werkzeuge benötigt werden.

Maßgenauigkeit und Stabilität

Im Druckgussverfahren werden Teile hergestellt, die langlebig und formstabil sind und gleichzeitig enge Toleranzen einhalten. Sie sind außerdem hitzebeständig.

Steifigkeit und Gewicht

Stärker als Kunststoff-Spritzgussteile mit den gleichen Abmessungen. Dünnwandige Gussteile sind stärker und leichter als bei anderen Gussverfahren.

Mehrere Finish-Techniken

Druckgussteile können mit glatten oder strukturierten Oberflächen hergestellt werden, und sie lassen sich mit einem Minimum an Oberflächenvorbereitung leicht beschichten oder finishen.

Vereinfachte Montage

Druckgussteile verfügen über integrierte Befestigungselemente, wie z. B. Nocken und Bolzen. Löcher können entkernt und mit Gewindebohrern versehen werden, oder es können Außengewinde gegossen werden.

Wie werden Druckgussteile hergestellt?

Einspannen

Vorbereitung und Einspannen der beiden Hälften der Gussform.

Einspritzen

Das geschmolzene Metall wird in eine Kammer geleitet, wo es in die Form gespritzt werden kann.

Abkühlen

Wenn der gesamte Hohlraum gefüllt ist und das geschmolzene Metall durch Abkühlung erstarrt, wird die endgültige Form des Gussteils gebildet.

Auswerfen

Die Formhälften können geöffnet werden
und ein Auswurfmechanismus drückt das Gussteil aus dem Formhohlraum.

Beschneiden

Während des Abkühlens erstarrt das Material in den Kanälen der Form und bleibt am Gussteil haften.

Die Maschinen

Warmkammer-Maschine

Wird für Legierungen mit niedrigen Schmelztemperaturen verwendet, wie z. B. Zink, Zinn und Blei. Die zum Schmelzen anderer Legierungen erforderlichen Temperaturen würden die Pumpe bei direktem Kontakt mit dem geschmolzenen Metall beschädigen.

die casting machine hot chamber
die casting machine cold chamber

Kaltkammer-Maschine

Wird für Legierungen mit hohen Schmelztemperaturen verwendet, die nicht in Warmkammermaschinen gegossen werden können, weil sie das Pumpensystem beschädigen würden. Zu diesen Legierungen gehören Aluminium, Messing und Magnesium.

Kaltkammermaschine VS Warmkammermaschine

COLD CHAMBER MACHINEHOT CHAMBER MACHINE
Materials UsedAlloys – Aluminum, Brass, CopperAlloys – Zinc, Copper, Magnesium, Lead
TemperatureMaterials with high melting pointsMaterials with low melting points
ChamberCylindrical Sleeve-Automatic-Hand LadleGooseneck
Closing SystemHydraulically Operated PlungerPlunger
ProcessCyclicalOngoing

Vorbehandlungen

Kugelstrahlen

Bei dieser Technik wird die Oberfläche des Teils mit bestimmten Strahlmitteln bearbeitet, um die Oberfläche vorzubereiten. Wird zur Oberflächenvorbereitung verwendet, bevor das Teil anderen Verfahren wie Eloxieren, Lackieren usw. unterzogen wird. Kugelstrahlen kann die Haltbarkeit und Langlebigkeit des Teils erheblich verbessern.

die casting shot blasting
die casting pre treatments

Schleifen

Um ein Druckgussteil mit schönen glatten Oberflächen ohne Trennlinien oder andere Defekte zu erhalten, das für Oberflächenfinishs bereit ist. Schleifen.

Nachbehandlungen

Schwarzes Hartanodisieren

Die einzige verfügbare Eloxiermethode für Aluminium-Druckgussteile. Die Korrosionsbeständigkeit der Oberfläche wird stark verbessert. Dieses Finish wird besonders für Gussteile für Außenanwendungen empfohlen.

Pulverbeschichtung

Wird nicht nur zur Oberflächenverzierung verwendet, sondern auch zur Verbesserung der Oberflächenkorrosionsbeständigkeit der Gussprodukte. Dieses Verfahren schützt selbst die härtesten und rauesten Maschinen vor Korrosion.

Lackierung & Einbrennlackierung

Die Lackierung dient in der Regel dem Oberflächenschutz und der Dekoration, während der Einbrennlack ein vergleichsweise teures Verfahren ist und hauptsächlich für dekorative Druckgussteile verwendet wird.

Hochglanzpolieren

Das Bürsten wird für die Dekoration von Druckgussprodukten verwendet. Das Polieren ist ein notwendiger Prozess, der vor anderen Oberflächenbehandlungsmethoden wie Einbrennlackierung, Galvanisierung oder Pulverbeschichtung durchgeführt werden muss.

Anwendungen

Haben Sie Fragen?

Es gibt ein Team der ICAPE Group in der Nähe von Ihnen und Ihrem Unternehmen. Überall auf der Welt sind unsere Geschäftseinheiten mit einheimischen Experten besetzt, die alle Ihre Fragen beantworten können. Kontaktieren Sie uns noch heute!